Sie zeichnet, malt, fotografiert und arbeitet mit Tonerde.

Ihre ausdrucksstarken Werke entstehen meistens in Serien.

In allen künstlerischen Medien, mit denen sie arbeitet,

hinterlässt sie Spuren der Einzigartigkeit.

 

In den neuesten Werken steht die Keramik im Vordergrund.

Vielfältige Vasen und Schalen entstehen,

die geprägt sind von einer intensiven Farbigkeit und Formenvielfalt.

 

Im ersten Moment erinnert die Formensprache mit ihren abstrakten Einritzungen,

Ornamenten und Symbolen an vergangene Hochkulturen wie zu Beispiel an jene

der Maya oder Azteken in Südamerika.

Die Farbigkeit aber wiederum besitzt die Klarheit der afrikanischen Kultur.

Diese Malerei auf Keramik entspringt aus einem grossen Fundus an Erfahrung

und Feingefühl.

 

Formen und Farben kreisen um die Rundungen der Gefässe, ohne Anfang und Ende.

Die Stilrichtungen aus der Malerei der klassischen Moderne sowie traditionell

überliefertes Handwerk, verschmelzen mit Elementen aus Natur -und

archaischen Zeichen zu ausdruckstarken Kultobjekten.

 

Al Meier